Hexenwerke und HeXpeditionen

Für diejenigen die aus dem Hexenwasser noch etwas mehr mit nach Hause nehmen möchten haben sich die Hexen heuer einiges einfallen lassen. Gegen Kostenbeitrag könnt ihr an den 5 betreuten Hexenwasser Stationen anpacken und mitmachen und ein echtes Hexenwerk herstellen, oder auf verschiedene private HeXpeditionen gehen. So nehmt ihr euch ein Stück Hexenwasser als Erinnerung mit nach Hause. Vom Wachskerzen drehen im Bienenhaus über Butter machen auf der Simonalm bis hin zum Kuhfladenbrot backen sind unsere Aktivitäten auch ein perfektes Schlechtwetter Programm. Wer lieber unter sich ist und gerne kostbares und echtes Hexenwissen erlernen will besucht die Hexen in der Hexerei oder bucht vorab eine kleine oder große private HeXpediton.

gallery images-1
gallery images-2
gallery images-3
gallery images-4
gallery images-5
gallery images-6
gallery images-7
gallery images-8

Hexenwissen aus der Hexenzentrale

Komm rein in die Hexenstube. Nichts bleibt so, wie es war!

Die Hexen haben entschieden, ihr Wissen weiterzugeben. „Für jedes Leid ist ein Kraut gewachsen und die Kühe, Regenwürmer, Ameisen und Bienen sind unserer Lehrmeister. Dazu haben wir die Hexerei oben am Berg eingerichtet. Die Hexen sind eingezogen und warten darauf in ihren Stuben und Kammern und in der Hexenküche ihre Geschichten zu erzählen und Euch in ihre Künste einzuführen. Bei unseren verschiedenen kostbaren Hexenstunden,  dürft Ihr die Hexerei gemeinsam mit einer Hexenwasser Hexe erkunden oder könnt echtes Hexenwissen erlangen. Vielleicht werdet ihr steinreich, oder ihr besucht die geheime Besenkammer der Hexen. Lasst euch überraschen. Mit etwas Glück nehmt ihr am Ende ein eigenes kleines HexenWerk mit nach Hause.

Rechts findet ihr alle kostbaren HeXpeditionen in der Hexerei.

 

gallery images-1
gallery images-2
gallery images-3
gallery images-4
gallery images-5

Die Welt der Bienen hautnah erleben

Etwas tiefer eintauchen in das fleißige Bienentheater!

„Denen, die nach Stille streben, wird sie wunderbar zuteil, wenn sie mit den Bienen leben. Bienenleben ist wie Heil, das sich gnädig niederbiegt. Sehet, staunet, lauscht und schweigt.

Wie die Bienen aus Licht den Honig machen und warum es im Bienenstock dunkel ist, zeigen wir euch in unserem Bienenhaus. Man kann hier nicht nur das Leben der Bienen bis in ihren Bienenstock hinein beobachten und mit etwas Glück die Bienenkönigin inmitten ihres Schwarms entdecken. Ihr könnt sogar den Duft und das Licht des Bienenhauses mit nach Hause nehmen? Die Hexen haben uns gelehrt, wie man eine Wachskerze rollt; das könnt ihr im
Bienenhaus versuchen. Das Wachs dazu haben wir von den Bienen. Auch hier gibt es eine Bienenwerkstatt zum Kerzen machen.

Wenn ihr ein bisschen mehr Zeit mitbringt könnt ihr auch mit auf eine kostbare Bienen HeXpedition kommen und „mit den Bienen wachsen“.

Mehr Infos zum Thema Bienen allgemein gibt es übrigens in unserem Hexenblog

gallery images-1
gallery images-2
gallery images-3
gallery images-4
gallery images-5
gallery images-6
gallery images-7
gallery images-8
gallery images-9
gallery images-10
gallery images-11
gallery images-12

(Er)Leben wie vor 100 Jahren

Willkommen im Gestern auf der Simonalm.

Ein über 400 Jahre altes Bauernhaus. Brett für Brett, Balken für Balken, Nagel für Nagel und Stein für Stein wurden in einem Nachbartal – wo das Haus als „Prandl“ stand und abgerissen wurde – eingesammelt und sogfältig aufbewahrt. Und jetzt steht hier die stolze Simonalm mit ihrem Bauerngarten.

Wir laden euch ein diese Stimmung aufzusaugen. Ihr könnt nicht nur spüren, wie das Haus Euch aufnimmt und umarmt – Ihr könnt es auch schmecken, riechen und anfassen. Gegen Kostenbeitrag bereiten gemeinsam mit euch täglich ein kostbares Almmenü.  Ihr könnt die frische Kuhmilch der Simonkühe probieren und werdet den Unterschied zur Supermarkt Milch bemerken, genauso beim Almkäse.

Wusstet ihr das man mit etwas Engagement ganz einfach selber Butter herstellen kann? Mit den Kräutern aus dem Bauerngarten und auf frischem Bauernbrot schmeckt diese ganz besonders gut. Im Backhäusl vor der Alm raucht es kräftig. Hier malen wir mit euch das Korn zu Mehl und backen gemeinsam den leckersten „Kuhfladen“ Tirols. Ganz nebenbei verraten wir euch warum ein Kuhfladen etwas wertvolles ist und auch „Wiesengold genannt wird. 

Wenn ihr uns vorab Bescheid gebt und etwas Zeit mitbringt machen wir gerne mit Euch eine private HeXpedition auf da Simonalm. Auf der Reise „Die Alm die Kuh und Du“ gehen wir in den Stall und bringen euch die Sprache der Kühe bei. Außerdem kosten wir gemeinsam im Vorratskeller die Dunkelheit. Beim „echt kochen, echt(er)leben“ weisen wir euch in die Künste der Tiroler Hausmannskost ein und schmecken die Perfektion der Einfachheit. Mehr Informationen findet ihr auf der rechten Seite.

 

 

gallery images-1
gallery images-2
gallery images-3
gallery images-4
gallery images-5
gallery images-6
gallery images-7

Erlebe Dein Blaues Wunder

Das „Blaue Wunder“ ist der Versuch, der „Quelle des Lebens“ auf spielerische Weise auf die Schliche zu kommen. Dabei wird vermeintlich Verständliches plötzlich unverständlich, Vertrautes gänzlich fremd. Das Wasser verblüfft uns auf Schritt und Tritt. Schon Leonardo da Vinci schrieb in seiner Schriftensammlung Codex Leicester: „Die Natur beginnt mit der Ursache und endet mit der Erfahrung: Wir müssen den entgegengesetzten Weg einschlagen, also mit der Erfahrung beginnen und von dieser her den Grund untersuchen!“

Tief in die Quelle des Lebens eintauchen kann man bei unseren beiden „HeXpeditionen“ im Blauen Wunder.

Bei der „Flusswerkstatt“  modellieren wir an einer großen Wasserrinne einen Wasserlauf und ganz wie von selbst erklärt sich das Wasser und zeigt uns seine ideale Ufer- und Flußbettgestaltung. Durchläuft das Wasser „seinen“ Fluß, sehen wir im Mündungsbereich, wie das Wasser rhythmisch pulsiert. Die Hexen wußten um die Sogkraft des Wassers, Kinder, Jugendliche, Familien und Schulklassen spielen zusammen stundenlang an dieser Wasserrinne und stauen, lenken um, verengen…

Bei den „Hexperimenten“ erkunden wir das Blaue Wunder am Strömungstisch, bei der Wirbelstraße und beim Wassergurgeln… ihr erlebt, welch wunderschönes Bild der Zusammenfluss von warmem und kaltem Wasser hervorbringt. „In jedem Tropfen Quellwasser sind mehr Kräfte vorhanden, als ein mittleres Kraftwerk der Gegenwart zu erzeugen vermag.“ Dieser Zuruf des österreichischen Wasserforschers Viktor Schauberger und die Arbeitsergebnisse von Walter Schauberger haben uns geleitet.

Mehr Infos zu den HeXpeditionen im Blauen Wunder findet ihr auf der rechten Seite.

gallery images-1
gallery images-2
gallery images-3

Der Erlebnisshop

Unser neues Rabennest ist ein heimeliges Plätzchen voller Geheimnisse und Schätze für Rabeneltern und Rabenkinder.

Das Raben keine fürsorglichen Eltern sind, ist nämlich ein Trugschluss. „Rabeneltern“ kümmern sich voller Hingabe um ihren Nachwuchs, bleiben lebenslang mit dem gleichen Partner zusammen und ziehen als Paar ihre Jungen heran. Sie kümmern sich sehr fürsorglich um den Nachwuchs füttern und verteidigen sie. Doch junge Raben und Krähen fallen schnell mal aus dem Nest und hüpfen dann scheinbar verlassen auf dem Boden herum – was wohl zum Ausdruck „Rabeneltern“ führte und ihren zu Unrecht einen schlechten Ruf verlieh. So wie auch der Ruf der Hexen nicht immer gut ist.

Unsere Hexe im Rabennest kümmert sich auf jeden Fall wie eine echte Rabenmutter um ihre Gäste und verrät das ein oder andere Geheimnis über ihren intelligenten schwarzen Begleiter. Mehrmals täglich lädt sie zu kleinen Workshops, zu Spielen oder zur Seifenblasen HeXpedition.